Finalprobe…

Morgen ist die letzte Probe vorm Feschtl…

Checkliste bis dahin:

  • Setliste verinnerlichen
  • Tonarten aufschreiben (in der falschen Tonart anfangen ist unglaublich peinlich)
  • Klangfarben raussuchen (wo spiel ich Rhodes, wo Orgel – wobei sich das auch noch kurzfristig ändern darf (man ist flexibel))
  • Synthie programmieren und entscheiden, ob der überhaupt mitkommt
  • Alle Stücke nochmal durchgehen
  • Merken: Beim Üben keine Radieschen essen (gibt ab ner gewissen Dosis Bauchzwicken) -> Mini-Tomaten
  • Entspannungsprogramm nach den „Hausaufgaben“: BT und Franz Liszt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.