Ostern bei den Space-Parisern

So, da sind wir über das Osterwochenende tatsächlich nach Paris geflüchtet. Der Wuschelkopf auf dem Wilson-Foto ist hauptsächlich dem etwas undankbaren Osterwetter geschuldet. Das war bei den Galliern nämlich genauso schlecht wie zuhause. Wir haben unsere drei Tage Paris natürlich trotzdem ausgiebig genossen, haben fein und lecker gegessen – der Besuch im kleinen Musik-Club ist leider ausgefallen, da unser kleiner Musik-Club geschlossen hatte.

Beim Rumgucken ist uns natürlich auch noch was nerdiges aufgefallen, was mir irgendwie bekannt vorkam – diese zwei haben wir zufällig entdeckt und vermutlich einiges mehr übersehen.

Tatsächlich habe ich dann natürlich auch noch rausgefunden, wo ich zum ersten Mal davon gehört hab: Natürlich auf Nerdcore 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.